Jugend in die Politik – Wie können wir Jugendliche für Demokratie und Politik begeistern?

By | 2. Februar 2017
Beim Gespräch: Prof. Dr. Klaus Hurrelmann und ich

Beim Gespräch: Prof. Dr. Klaus Hurrelmann und ich (Foto: D. Schacht)

Jugendliche für Politik zu interessieren ist mir ein großes Anliegen. Nicht nur, aber besonders im Wahlkampf, ist mir das Desinteresse vieler junger Menschen an Parteien und deren Handeln, an der Gesellschaftsform Demokratie sowie ihre generelle Politikverdrossenheit aufgefallen. Das macht mir große Sorgen! Auch als Botschafterin der „Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen“ liegt mir dieses Thema besonders am Herzen.

Ich freue mich daher sehr, dass ich am 1. Februar 2017 die Möglichkeit hatte, Prof. Dr. Klaus Hurrelmann zu treffen. Er lehrt in den Bereichen Gesundheits- und Bildungspolitik an der Hertie School of Governance und beschäftigt sich zudem besonders mit Jugendforschung. Prof. Hurrelmann ist Verfasser der regelmäßig durchgeführten Shell-Jugendstudie, untersucht Verhalten, Werteorientierung und Einstellung junger Menschen und hat erst Anfang Januar einen Artikel zum Engagement von Jugendlichen in politischen Parteien veröffentlicht.

Mit ihm habe ich intensiv darüber beraten, wie es ganz praktisch gelingen kann, Jugendliche für Demokratie und Politik zu begeistern. Wir haben engagiert Ideen für dieses Jahr diskutiert. Welche Anknüpfungspunkte gibt es, wie kann man auch außerhalb der Schulen miteinander ins Gespräch kommen und welche Schwerpunktthemen beschäftigen junge Menschen aktuell eigentlich besonders? Ich bin hoch motiviert, denn unsere Demokratie muss erhalten werden und dazu gehört es, jungen Menschen die Bedeutung dieser zu vermitteln und für politisches Engagement zu werben.

Ich freue mich daher auch besonders über Einladungen zu Veranstaltungen zu diesem Thema, geben Sie mir gerne Bescheid!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.