Eindrücke vom Stadtteilttag am 24. August 2018

By | 30. August 2018

Am 24. August 2018 fand ab 9:30 Uhr mein Stadtteiltag in Reinickendorf-Ost statt. Die Termine waren dabei ganz unterschiedlich: Los ging es mit einem Besuch der Reginhard-Grundschule mit Schulsanatorin Sandra Scheeres und dem schulpolitischen Sprecher der Reinickendorfer SPD-Fraktion, Stefan Valentin. Wieder wurde deutlich, dass gerade die Schulen in sozialen Brennpunkten bestmögliche Bildungsbedingungen brauchen. Die Reginhardt-Schule leistet eine sehr engagierte Arbeit und das unter erschwerten Bedingungen wie z.B. einer seit 3 Jahren nicht nutzbare Turnhalle. Gemeinsam haben wir diskutiert, welche Unterstützung die Reginhard-Schule vom Senat und dem Bezirk braucht, damit dort alle Kinder so gut wie möglich lernen können – und sich die Arbeitssituation für die Lehrer verbessert.

Mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Raed Saleh und Reinickendorfer Bürger*innen war ich anschließend zu Besuch bei der BSR. Dort haben wir uns das Inklusionsprojekt „Papierkorbreparaturwerkstatt“ angeschaut. Und finden es sehr erfreulich, dass die BSR ihrer sozialen Verantwortung gerecht wird und körperlich nicht mehr voll belastbaren Mitarbeiter*innen alternative Aufgaben und damit Perspektiven bietet!

Nach einem Infostand an der Ecke Amendestraße/Residenzstraße ging es weiter zu einem Gespräch mit den Reinickendorfer Füchsen, zu dem mich Sportstaatssekretär Aleksander Dzembritzki und Alexander Ewers, jugendpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion Reinickendorf, begleitet haben.

Ich freue mich sehr, dass ich mich auf diesem Weg mit Träger*innen und Anwohner*innen direkt austauschen konnte und habe einige offene Punkte als anstehende Aufgaben mitgenommen.

 

(Fotos: SPD Fraktion)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.