Denkste, Kennste, Weeste – Bettina König lädt zur Quiz-Schnitzeljagd durch Reinickendorf-Ost

PRESSEMITTEILUNG Am 9. Juni können alle EU-Bürgerinnen und -bürger ab 16 Jahren das Europaparlament wählen. Anlässlich dieser wichtigen Wahl hat das Reinickendorfer Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus, Bettina König, eine Quiz-Schnitzeljagd in ihrem Wahlkreis in Reinickendorf-Ost organisiert. „Ich möchte damit auf die Bedeutung der Europawahl für uns alle, auch in Reinickendorf-Ost hinweisen. Denn auch wenn uns Brüssel weit weg… weiterlesen »

Eine Übersicht meiner Schriftlichen Anfragen

Abgeordnete haben das Recht, schriftliche Anfragen an den Berliner Senat zu stellen, die dieser innerhalb von 3 Wochen beantworten muss. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website des Parlaments unter https://www.parlament-berlin.de/aktuelles-presse/parlamentarische-anfragen. Meine bisherigen Themen finden Sie hier.

Schriftliche Anfrage: Umbau der Residenzstraße startet noch 2024

Um die anstehende Sanierung der Residenzstraße ranken sich viele teils widersprüchliche Gerüchte und Aussagen – vor allem zum Zeitplan sowie zur Finanzierung. Mal ist Geld ausreichend vorhanden, dann muss umgeplant und verschoben werden, dann ist die Finanzierung plötzlich wieder in der Schwebe. Leidtragende sind wir Bürgerinnen und Bürger, die in dem ganzen Informationswirrwarr den Überblick verlieren. Deshalb habe… weiterlesen »

Meine Rede zum mobilen Bereitschaftsdienst für Kinder

Wenn Kinder außerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten ärztlich versorgt werden müssen, weil sie zum Beispiel Ohrenschmerzen haben oder der Fiebersaft alle ist, müssen sie im Zweifel in eine Kinderrettungsstelle, wohl wissend, dass es sich hier eigentlich nicht um einen Fall für die Rettungsstelle handelt. Dort werden Sie vermutlich dann einige Wartezeit verbringen müssen, in ungewohnter Umgebung mit einem Kind,… weiterlesen »

Meine Rede zum AfD-Antrag einer Corona-Enquette-Kommission

Die Aufarbeitung von Entscheidungen im Rahmen der Coronapandemie ist richtig und wichtig, zumindest solange man die richtigen Insturmente anwendet und nicht von vornherein einen politisch motivierten Ansatz wählt. Genau das möchte aber die AfD mit ihrem Antrag auf Einrichtung einer Enquette-Kommission zur Aufarbeitung der Coronapandemie. Dabei disqualifiziert sich die Partei mal wieder im Antrag selbst und zeigt deutlich,… weiterlesen »