Die neue Rahmendienstvereinbarung: Für eine bessere Ausbildung im öffentlichen Dienst

Um einheitliche Ausbildungsstandards in allen Ausbildungsbereichen der Berliner Verwaltung sicherzustellen, wurde Anfang Februar eine Rahmendienstvereinbarung von der Senatsverwaltung für Finanzen und dem Hauptpersonalrat verabschiedet. Ein wichtiger Punkt ist die Anerkennung des Ausbildens als Dienstaufgabe. Damit ist auch klar, dass ausreichende Arbeitszeiten für Ausbildungspersonal eingeplant werden müssen und daher eine entsprechende Abbildung im Stellenplan erfolgen muss. Weitere Informationen dazu… weiterlesen »

Kein Ende in Sicht: Nachtflugverbot am TXL an nur zwei Kalenderwochen in 2018 eingehalten!

In meiner inzwischen 3. Schriftlichen Anfrage ging es u.a. um die tatsächliche Einhaltung des Nachtflugverbots im letzten Jahr: An wie vielen Tagen pro Woche mussten die Anwohnerinnen und Anwohner keinen Fluglärm ertragen? Das Ergebnis ist deprimierend: In 16 Kalenderwochen in 2018 gab es an 5 bzw. sogar 6 Tagen pro Woche Flugbewegungen zur Nachtflugverbotszeit, in nur zwei Kalenderwochen… weiterlesen »

Aktueller Stand der sachgrundlosen Befristungen und Tarifsituation an Charité und Vivantes

Das Abgeordnetenhaus hat im Dezember 2017 den Beschluss gefasst, dass alle landeseigenen Unternehmen auf sachgrundlose Befristungen zu verzichten haben. Dies war mir eine Herzensangelegenheit. Meine jüngsten Schriftlichen Anfragen zeigen jedoch, dass die Vivantes und Charité Physiotherapie- und Präventionszentrum GmbH (CPPZ) nur zögerlich darauf reagiert haben. Während Vivantes seit Januar 2018 ihren Therapeutinnen und Therapeuten keinen sachgrundlos befristeten Arbeitsvertrag… weiterlesen »

Berlin prüft Praktikumsgehalt für alle

Auf die Frage, was sie werden wollen, antworten viele Kinder: Feuerwehrmann, Polizist oder Lehrer. Aber wie schauen diese Berufe aus? Praktika helfen Schülerinnen, Schülern und Studierenden, um verschiedene Arbeitsplätze und Aufgaben kennenzulernen. Auch das Land Berlin bietet spannende Einblicke in vielfältige Berufsfelder der Verwaltung und öffentlichen Einrichtungen wie Museen und Theater. Gleichzeitig kann sich die öffentliche Hand als… weiterlesen »

Situation der Psychotherapeuten in Ausbildung (PiAs) in Berlin

Über diese Anfrage habe ich den Senat um weitergehende Informationen u.a. zur berlinweiten Anzahl von Ausbildungsplätzen für PiAs, den Kriterien für die Anerkennung einer Ausbildungsstätte, sowie zu etwaigen Urlaubsansprüchen und der Vergütung im Krankheitsfall gebeten. Die Antwort als Drucksache 18 / 17 273 vom 2. Januar 2019 finden Sie hier.

Mangelhafte Durchsetzung des Nachtflugverbots am Flughafen Tegel? Anfrage I und II

Nach einer Beschwerde über aktuell besonders laute Flüge auch nach 23 Uhr, habe ich mich bei der Senatsverwaltung wegen der Genehmigungen für Nachtflüge (Starts und Landungen) am Flughafen Tegel erkundigt. In der Antwort findet sich eine Übersicht der Flugbewegungen nach 23 Uhr seit Beginn des Jahres, die Gründe für diese Sondergenehmigungen sowie die Lärmklassen der entsprechenden Flugzeuge. Die… weiterlesen »

Psychotherapeuten in Ausbildung (PiAs) an der Charité

In dieser Anfrage ging es mir um konkrete Informationen zur Ausbildung der Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten an der Charité, u.a. zur Anzahl der Ausbildungsplätze, zur aktuellen Bewerbungs – und Betreuungssituation sowie der Höhe der Ausbildungsunterstützung für die Azubis. Die vollständige Übersicht finden Sie in der Drucksache 18 / 16 729 vom 5. November 2018: http://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-16729.pdf

Macht den Weg frei: Öffnung des U-Bahnhofausgangs Franz-Neumann-Platz Richtung Schäfersee

Seit 2017 frage ich immer wieder nach: Die Bauarbeiten verzögern sich ständig und der Abschluss der Arbeiten rutscht immer weiter nach hinten. Das ist nicht akzeptabel! Ich kann nicht nachvollziehen, warum für die Sanierung einer Treppe ein Zeitraum von fast 4 Jahren angesetzt wird! Die aktuelle Ummantelung des Ausgangs nimmt die Sicht auf den Schäfersee – und auf… weiterlesen »

Schulgeld an der Charité

Eine gute Nachricht: Ab dem 1. September 2018 wird an der Charité für die neuen Ausbildungsgänge in den Bereichen Logopädie, Physiotherapie und Diätassistenz kein Schulgeld mehr erhoben – bisher waren das bis zu 325 Euro pro Monat. Für mich ist es wichtig, diese Befreiung auch für die Azubis in den bestehenden Ausbildungsverhältnissen, also im 2. oder 3. Ausbildungsjahr,… weiterlesen »