Aktuelle Bezahlung und befristete Stellen bei den Tochterunternehmen von Vivantes

By | 23. Juni 2020

In meiner 3. Anfrage zu „Bezahlung und Befristung bei den Töchterunternehmen von Vivantes“ ging es gezielt um eine Übersicht der Tarifverträge und Entgeltverordnungen in den Tochterunternehmen. Dabei zeigt sich eine große Bandbreite – neben individuellen Tarifverträgen wie bei der Vivantes Ida-Wolff-Krankenhaus GmbH über NGG- bzw. G BAu Tarife bis hin zum TvÖD.

Deutlich wurde dabei, dass über die Tarifverträge der NGG und des IG Bau einige Entgeltgruppen aktuell noch weniger als den aktuellen Landesmindestlohn verdienen, der Stundenlohn also noch unter 12,50 Euro liegt. In diesen Bereichen muss also noch nachgesteuert werden.

Etwa 11.000 von 12.450 Mitarbeiter*innen (in Vollzeitäquivalenten, VZÄ) sind bereits grundsätzlich tarifgebunden, für die weiteren Stellen soll eine Tarifbindung schnellstmöglich gefunden werden. Dies werde ich weiterhin genau verfolgen.

Eine gute Nachricht: Zum 1. Januar 2021 wird die Anzahl der sachgrundlosen Befristungen bei Vivantes insgesamt (endlich!) auf null sinken.

Durch meine jährliche Abfrage kann man die Entwicklung bei Vivantes über die Zeit gut nachvollziehen, ich bleibe entsprechend dran.

Die Anfrage S18/23 607 mit Antwort vom 15. Juni 2020 finden Sie hier zum Download.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.