Stadtteiltag am 18. Juni 2019 – gefüllt mit Sonnenschein und Trauerwolken

By | 20. Juni 2019

Mein erster Stadtteiltag dieses Jahr führte mich nach Wittenau, ins Märkische Viertel und in die Freie Scholle. Nach einem ersten Infostand war ich mit Staatssekretärin Babara König zur Flotten Lotte e.V. eingeladen. Der Verein berät mit sehr engagierten Menschen viele Frauen bei der Berufsorientierung, leistet Sozial- und Rechtsberatungen und unterstützt die Vernetzung von Frauen im Bezirk. Er setzt damit genau dort an, wo Frauen individuelle spezifische Unterstützung brauchen und funktioniert als Sprungbrett zurück in den Beruf. Mich überzeugt die Arbeit des Vereins sehr und ich werde sie gern weiterhin unterstützen. 

Der eigentlich angedachte Besuch der Berliner Seilfabrik musste aus einem traurigen Anlass entfallen. Völlig überraschend verstarb Jutta Küster. Sie war viele Jahre Mitglied der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorfs. So fuhr ich mit vielen anderen Menschen zur Trauerfeier, um Juttas Leben und Wirken zu würdigen. 

Anschließend ging es zum letzten Infostand des Tages. In der Freien Scholle lud ich Nachbar*innen auf eine Kugel Eis ein und kam so mit einigen Menschen ins Gespräch. Die Gespräche drehten sich um die Themen Mietendeckel, Wirtschaftsförderung, Sozialpolitik und Mobilität.  

Ich habe an diesem Tag viele Themen mitgenommen für meine Arbeit im Abgeordnetenhaus nach der Sommerpause. 

Schreiben Sie mir oder sprechen Sie mich an, falls Sie mich zu Ihnen in den Verein, ins Unternehmen oder in andere Einrichtungen einladen wollen. Ich komme gerne vorbei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.