Jede dritte Gaslaterne in Reinickendorf ist defekt

By | 2. September 2020

Noch immer werden stadtweit 26.400 Gaslaternen betrieben. In Reinickendorf sind inzwischen 400 Gaslaternen zu LED-Laternen umgerüstet worden. Dennoch stehen bei uns noch immer 4.030 Gaslaternen, wovon ein Drittel aktuell defekt sind.

Die geplante Umrüstung zu klimaschützenden LED-Laternen bleibt hinter den eigenen Zielen zurück. Der Senat begründet dies mit der guten Auftragslage der Bauunternehmen. Dies führe auch zu gestiegenen Kosten. Von attraktiven Alternativen für die Bauunternehmen sind auch die Reparaturarbeiten betroffen. Diese verzögern sich aufgrund von mangelnden Ersatzteilen und zu wenig Personal. Dennoch plant der Senat mit der Umrüstung von 1.110 Gaslaternen in Hermsdorf bis Ende 2022.

Ich habe großes Verständnis für die Schwierigkeiten, geeignete Firmen für die Erledigung von Bauaufträgen zu bekommen. Da ist kein Schalter, der schnell umgelegt werden könnte. Ich fordere aber von der zuständigen Senats- und Bezirksverwaltung, dass sie die Anwohner*innen von defekten Laternen umgehend informiert und die Menschen über die Reparatur- oder Ersatzarbeiten nicht im Dunkeln lässt. Außerdem sollten defekte Lampen vorranging durch LED-Laternen ersetzt werden.

Die vollständige Antwort der Senatsverwaltung als Drucksache 18/24256 mit Antwort vom 7. August 2020 finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.